Komplettschutz für IT-relevante Risiken

Ohne digital gespeicherte und verarbeitete Daten kann heute kein Unternehmen mehr seinen regulären Geschäftsbetrieb aufrecht erhalten. Das virtuelle Vermögen bedarf daher eines umfassenden Schutzes, der über technische und organisatorische Maßnahmen hinausgeht - gerade auch da es keine hundertprozentige Sicherheit geben kann. Eine Cyberversicherung setzt da an, wo die klassische IT-Schadenverhütung an ihre Grenzen stößt und ist damit ein unverzichtbares Element des Bilanzschutzes und eine wertvolle Ergänzung zur herkömmlichen Sachversicherung.

Versicherungsdeckungen

  • Eigenschadendeckung umfasst die eigenen finanziellen Verluste, inklusive entgangenem Betriebsgewinn, aus dem Verlust oder der Manipulation der eigenen Daten und Programme
  • Drittschadendeckung umfasst Vermögensschäden des Versicherungsnehmers aus Schadenersatzansprüchen Dritter wegen einer Datenrechtsverletzung im Sinne der Bedingungen
Produktinformation

Eine Cyberversicherung setzt da an, wo die Schadenverhütung nicht weiterkommt, weil es keine hundertprozentige IT-Sicherheit geben kann.

Themenspezial

Digital verarbeitete und gespeicherte Daten nehmen heute eine Schlüsselposition in der Geschäftstätigkeit von Unternehmen ein. Dies macht sie jedoch auch zunehmend verwundbar für IT-relevante Risiken.

Sie haben Fragen?